21. Juni 2024

Prepregs: Schlüsseltechnologie für innovative Faserverbundwerkstoffe

Themen: Composites, Prepreg

Einführung in Prepregs

In der Welt der Verbundwerkstoffe spielen Prepregs eine entscheidende Rolle und bieten eine Vielzahl von Vorteilen für verschiedene Industriezweige. Es handelt ich hierbei um vorimprägnierte Faserverbundwerkstoffe, bei denen die Verstärkungsfasern bereits mit einem Harz imprägniert sind, jedoch noch nicht vollständig ausgehärtet wurden. Diese „Halbzeuge“ ermöglichen eine einfache Handhabung und Verarbeitung der Materialien, da das Harz nicht tropft oder fließt, aber auch noch nicht vollständig ausgehärtet ist.

Herstellung von Prepregs

Die Herstellung von Prepregs ist ein komplexer Prozess, der spezielle Techniken und Verfahren erfordert, um die gewünschten Eigenschaften zu erzielen.

Aufbau von Prepregs

Ein Prepreg besteht aus einer Matrix aus Harz und Verstärkungsfasern, die in einer vorimprägnierten Form vorliegen. Die Verstärkungsfasern können aus verschiedenen Materialien wie Kohlenstoff, Glas, Aramid oder Naturfasern bestehen, je nach den spezifischen Anforderungen der Anwendung. Der Aufbau eines Prepreg ermöglicht eine präzise Steuerung der Materialzusammensetzung und eine maßgeschneiderte Anpassung der mechanischen, thermischen und chemischen Eigenschaften.

Beschichtungstechniken für Prepregs

Beim Dip Coating wird das Prepreg – Material durch Eintauchen in eine Harzschmelze oder -lösung beschichtet, um eine gleichmäßige Beschichtung zu erreichen. Das Material wird dann aus der Lösung herausgezogen und das überschüssige Harz wird abgestreift. Diese Methode ermöglicht eine präzise Steuerung der Harzmenge und eine gleichmäßige Beschichtung des Prepregs.

Beim Kiss Coating wird das Harz auf das Prepreg – Material durch Kontakt mit einer Beschichtungsrolle oder -walze aufgetragen. Die Beschichtungsrolle wird dabei knapp über die Oberfläche des Prepreg geführt, wodurch nur eine dünne Schicht Harz aufgetragen wird. Diese Methode ermöglicht eine präzise Steuerung der Beschichtungsdicke und eine gleichmäßige Verteilung des Harzes auf der Oberfläche des Prepreg.

Sowohl Dip Coating als auch Kiss Coating sind wichtige Techniken bei der Herstellung von Prepregs, da sie eine präzise Steuerung der Harzmenge und eine gleichmäßige Beschichtung des Materials ermöglichen. Dies trägt dazu bei, die Qualität und Leistungsfähigkeit der Prepregs zu verbessern und die Anforderungen spezifischer Anwendungen zu erfüllen.

Grundlagen der Harzinfusion

Andere Herstellungsverfahren von Prepregs basieren auf der Harzinfusionstechnik. Die Harzinfusion ist ein Schlüsselschritt bei der Herstellung von Prepregs, bei dem das Harz in die Verstärkungsfasern eingebunden wird, um eine homogene Verteilung zu gewährleisten. Dieser Prozess kann auf verschiedene Weisen erfolgen, einschließlich Vakuum-Infusion, Autoklav-Infusion und Druckinfusion. Das Ziel der Harzinfusion ist es, eine gleichmäßige und kontrollierte Verteilung des Harzes sicherzustellen, um eine optimale Leistung des Prepregs zu gewährleisten.

Aushärtemethoden

Die Aushärtung von Prepregs erfolgt in der Regel durch Wärmebehandlung, bei der das Harz durch Erhitzen aktiviert wird und eine chemische Reaktion einleitet, die zur Aushärtung führt. Dieser Prozess kann unter Verwendung von Autoklaven, Öfen oder Infrarotstrahlung durchgeführt werden, um die gewünschten mechanischen Eigenschaften des Endprodukts zu erzielen. Wichtig ist hierbei jedoch, dass Prepregs nicht voll ausgehärtet sind. Dies bietet die Möglichkeit bei der weiteren Verarbeitung von Prepregs einzelne Schichten chemisch miteinander zu verbinden.

Spezifische Fertigungsverfahren für Prepregs

Es gibt verschiedene spezifische Prepreg  – Fertigungsverfahren, darunter Laminierung, Wickelung und Formpressen. Jedes dieser Verfahren bietet einzigartige Vorteile und ist für bestimmte Anwendungen geeignet, abhängig von den geometrischen Anforderungen, den Materialien und den gewünschten Eigenschaften des Endprodukts. Die Wahl des richtigen Fertigungsverfahrens ist entscheidend für die Qualität und Leistungsfähigkeit des Prepregs.

Bestandteile von Prepregs

Die Zusammensetzung von Prepregs besteht aus verschiedenen Komponenten, die gemeinsam die gewünschten Eigenschaften des Verbundwerkstoffs bestimmen. In diesem Abschnitt werden wir uns genauer mit den beiden Hauptbestandteilen von Prepregs befassen: den Fasertypen und den Matrixmaterialien. Weitere Informationen zu den häufigsten Fasern und Matrixmaterialien finden Sie in unserem Beitrag „Die Welt der Composites“.

Eigenschaften von Prepregs

Die Eigenschaften von Prepregs spielen eine entscheidende Rolle bei ihrer Leistungsfähigkeit und Anwendbarkeit in verschiedenen Industriezweigen. In diesem Abschnitt werden wir die wichtigsten Eigenschaften von Prepregs näher betrachten, darunter mechanische Eigenschaften, elektrische Eigenschaften, chemische Eigenschaften und Wärmeleitfähigkeit.

Mechanische Eigenschaften

Die mechanischen Eigenschaften von Prepregs bestimmen ihre Festigkeit, Steifigkeit, Zähigkeit und andere Merkmale, die ihre Leistung unter Belastung beeinflussen. Dazu gehören unter anderem:

  • Zugfestigkeit: Die maximale Zugspannung, die das Material tragen kann, bevor es versagt.
  • Biegefestigkeit: Die Fähigkeit des Materials, Biegebelastungen standzuhalten, ohne zu brechen.
  • Schlagzähigkeit: Die Fähigkeit des Materials, Stöße und Schläge zu absorbieren, ohne zu versagen.
  • Steifigkeit: Der Widerstand des Materials gegen Verformung unter Belastung.

Die mechanischen Eigenschaften von Prepregs können je nach Fasertyp, Matrixmaterial, Faservolumenanteil und Faseranordnung variieren.

Elektrische Eigenschaften

Die elektrischen Eigenschaften von Prepregs bestimmen ihre Leitfähigkeit, Dielektrizitätskonstante und andere Merkmale, die ihre Eignung für elektrische Anwendungen beeinflussen. Dazu gehören unter anderem:

  • Leitfähigkeit: Die Fähigkeit des Materials, elektrischen Strom zu leiten.
  • Dielektrizitätskonstante: Die Fähigkeit des Materials, elektrische Felder zu speichern.
  • Isolationswiderstand: Der Widerstand des Materials gegen den Stromfluss.

Die elektrischen Eigenschaften von Prepregs können je nach Matrixmaterial und Fasertyp variieren und werden oft durch Zusätze oder Beschichtungen beeinflusst.

Chemische Eigenschaften

Die chemischen Eigenschaften von Prepregs bestimmen ihre Beständigkeit gegenüber chemischen Einflüssen wie Säuren, Basen, Lösungsmitteln und anderen Substanzen. Zu den wichtigen chemischen Eigenschaften gehören:

  • Beständigkeit gegenüber Säuren und Basen
  • Beständigkeit gegenüber Lösungsmitteln
  • Beständigkeit gegenüber Korrosion
  • Chemische Stabilität und Inertheit

Die chemischen Eigenschaften von Prepregs hängen von der Auswahl des Matrixmaterials und gegebenenfalls von zusätzlichen Beschichtungen oder Behandlungen ab.

Wärmeleitfähigkeit

Die Wärmeleitfähigkeit von Prepregs bestimmt ihre Fähigkeit, Wärme zu übertragen und zu verteilen. Dies ist besonders wichtig in Anwendungen, bei denen Wärmeableitung oder -isolierung erforderlich ist. Die Wärmeleitfähigkeit von Prepregs kann je nach Fasertyp, Matrixmaterial und Faseranordnung variieren und wird oft durch Zusätze oder Beschichtungen beeinflusst.

Weiterverarbeitungsmöglichkeiten von Prepregs

Nach der Herstellung können Prepregs in verschiedene Formen und Produkte weiterverarbeitet werden, um den Anforderungen spezifischer Anwendungen gerecht zu werden. Zwei gängige Weiterverarbeitungsmethoden sind die Herstellung von Platten und Rohren.

Platten:

Prepregs können zu Platten verarbeitet werden, indem sie in Schichten gestapelt und unter Druck und Hitze ausgehärtet werden. Diese Platten können in verschiedenen Stärken und Größen hergestellt werden und finden in einer Vielzahl von Anwendungen Verwendung, einschließlich Strukturbauteilen, Verkleidungen, Verbundwerkstoffen und elektronischen Leiterplatten.

Rohre:

Durch das Bewickeln von Dornen aus Metall können Prepregs auch zu Rohren geformt und ausgehärtet werden. Diese Rohre weisen eine hohe Festigkeit und Steifigkeit auf und eignen sich für Anwendungen wie Strukturverstärkungen, leichte Rohrsysteme und andere Anwendungen, die eine hohe mechanische Belastbarkeit erfordern.

Exkurs: FR4-Platte

Eine der bekanntesten Anwendungen von Prepregs ist die Herstellung von FR4-Platten, die eine wichtige Rolle in der Elektronikindustrie spielen. FR4 ist ein laminiertes Verbundmaterial, das aus einem Glasfasergewebe und einem Epoxidharz besteht. Das Glasfasergewebe wird mit dem Epoxidharz getränkt, und die Mischung wird anschließend unter Hitze und Druck ausgehärtet.

FR4-Platten bieten eine Reihe von Eigenschaften, die sie für die Herstellung von Leiterplatten ideal machen. Dazu gehören:

  1. Elektrische Isolierung: Das Epoxidharz in den FR4-Platten bietet eine ausgezeichnete elektrische Isolierung, die dazu beiträgt, die Leiterbahnen auf der Leiterplatte voneinander zu trennen und Kurzschlüsse zu vermeiden.
  2. Mechanische Festigkeit: Das Glasfasergewebe in den FR4-Platten verleiht ihnen eine hohe mechanische Festigkeit und Steifigkeit, was dazu beiträgt, die Leiterplatten vor mechanischen Belastungen zu schützen und ihre strukturelle Integrität zu gewährleisten.
  3. Thermische Stabilität: FR4-Platten sind in der Lage, hohen Temperaturen standzuhalten, ohne ihre mechanischen oder elektrischen Eigenschaften zu beeinträchtigen.
  4. Bearbeitbarkeit: FR4-Platten lassen sich gut bearbeiten und können leicht in die gewünschte Form und Größe gebracht werden. Dies ermöglicht eine flexible Gestaltung von Leiterplattenlayouts und erleichtert die Herstellung von Leiterplatten mit komplexen Designs.

Aufgrund ihrer vielseitigen Eigenschaften und Anwendbarkeit werden FR4-Platten in einer Vielzahl von elektronischen Anwendungen eingesetzt, darunter Computer, Mobiltelefone, Haushaltsgeräte, Industrieelektronik und vieles mehr. Ihre Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit und kosteneffiziente Herstellung machen sie zu einem unverzichtbaren Bestandteil der modernen Elektronikfertigung.

Zukunft von Prepregs

Die Zukunft von Prepregs steht vor verschiedenen Herausforderungen und bietet gleichzeitig vielfältige Chancen für Weiterentwicklungen und Innovationen. Zu den Herausforderungen gehören:

  • Kosten: Obwohl Prepregs aufgrund ihrer hochwertigen Eigenschaften und Leistungsvorteile weit verbreitet sind, bleiben sie oft teurer als konventionelle Materialien. Die Senkung der Herstellungs- und Verarbeitungskosten ist eine wichtige Herausforderung für die breitere Akzeptanz von Prepregs in verschiedenen Anwendungen.
  • Umweltauswirkungen: Die Herstellung von Prepregs erfordert oft den Einsatz von Harzen und Chemikalien, die Umweltauswirkungen haben können. Die Entwicklung umweltfreundlicherer Herstellungsverfahren und Materialien ist daher ein wichtiger Aspekt für die Zukunft von Prepregs.
  • Verarbeitungskomplexität: Die Verarbeitung von Prepregs erfordert spezielle Ausrüstung und Know-how, was die Einführung in neue Anwendungsgebiete erschweren kann.

Trotz dieser Herausforderungen bieten Prepregs eine Vielzahl von Chancen für zukünftige Entwicklungen und Anwendungen. Dazu gehören:

  • Leichtbau: Prepregs spielen eine Schlüsselrolle im Bereich des Leichtbaus, der in verschiedenen Industriezweigen, darunter Luft- und Raumfahrt, Automobilbau und Bauwesen, immer wichtiger wird. Die Entwicklung leichterer und gleichzeitig leistungsfähigerer Prepregs wird weiterhin vorangetrieben.
  • Neue Anwendungen: Mit fortschreitender Technologie und Innovation werden neue Anwendungen für Prepregs erschlossen, die bisher unerreicht waren. Dies umfasst Bereiche wie erneuerbare Energien, Elektronik, Medizintechnik und mehr.
  • Nachhaltigkeit: Die Entwicklung nachhaltigerer Prepregs mit geringerem Umwelteinfluss und reduziertem Ressourcenverbrauch bietet eine Möglichkeit, die Umweltbelastung zu verringern und gleichzeitig neue Märkte zu erschließen.

Fazit

Prepregs haben einen bedeutenden Einfluss auf den technologischen Fortschritt in der Faserverbundtechnik und sind seit Jahrzehnten in verschiedenen Branchen wie Luft- und Raumfahrt, Motorsport, Automobilindustrie und Bahnindustrie unverzichtbar. Die mit Reaktionsharz vorimprägnierten Fasertextilien bieten eine Vielzahl von Eigenschaften, die durch unterschiedliche Faser-Matrix-Kombinationen gezielt angepasst werden können. Mit einer breiten Palette an verfügbaren Kombinationen können Prepregs maßgeschneiderte Lösungen für spezifische Anwendungsfälle bieten.

Kontakt
Schreiben Sie uns
Kontakt
+49 (0)821 902 250
Rufen Sie uns an
+49 (0)821 902 250
Rückruf
Wir rufen Sie zurück
Rückruf